1.8 Bauforschung am Bohlensaal .................................Kommentar
G. Montgelas
2005

Bauforschung am Bohlensaal

Unter den verschiedenen wissenschaftlichen Methoden der Bau- und Architekturforschung nimmt die Handzeichnung und das Handaufmaß wegen der Verwandschaft zu Plastik und Architektur eine zentrale Stellung ein. Nur im genauen Handaufmaß und der aufwendigen Handzeichnung sind die historischen und gestaltplastischen Formungen bewußt wahrnehmbar und darstellbar. Wie auf der Website »montgelasbauforschung« leicht bemerkt werden kann, ist das Handaufmaß und die Handzeichnung hier die bevorzugte Untersuchungs- und auch Darstellungsmethode.

Die Handzeichnung und das Handaufmaß haben sich sowohl in der Wahrnehmung räumlich - plastischer Strukturen als auch in der anspruchsvollen wissenschaftlichen Darstellung der Bauforschung bewährt.

Bei der Darstellung der Ergebnisse der Bauforschung am mittelalterlichen Bohlensaal im Runtingerhaus in Regensburg wird das deutlich.

Ein Ziel der Website »montgelasbauforschung« ist die erstmalige Veröffentlichung der am Bohlensaal im Runtingerhaus gewonnenen Erkenntnisse der Bauforschung. Der Saal wirft viele Fragen zu Konstruktion und Herkunft auf. Einige dieser Fragestellungen sollen hier formuliert, angesprochen und mit den Werkzeugen der Bauforschung dargestellt werden.